Biography
DJ AshrA's Karriere begann 1996, wie bei vielen anderen DJs in einem Jugendhaus, damals
noch mit einem Koffer voller Techno- und TrancpPlatten. Zu dieser Zeit drückte er noch fleißig
die Schulbank.

Nach einem unglaublich erfolgreichen Auftritt im Club Metro [FN/D] , beginnen die Angebote

für Auftritte immer zahlreicher ins Haus zu flattern. Es vergehen einige turbulente Monate,
zahlreiche Partys bei denen DJ AshrA als Live-DJ-Act zu sehen und hören ist! Es beginnt die
Zeit der Prodigy-Partys... in Kellern alter Abbruchhäuser wurde nun zu Hardtrance und Techno

Beats getanzt... mit dabei und live an den Plattentellern ... DJ AshrA ...


Durch einen nun gewissen Bekanntheitsgrad im Dreiländereck und einer Einladung in die
Schweiz auf eine GOA-Party folgend, kehrte er mit einem nun völlig neuen Verständnis für
die elektronische Klangkultur zurück. Ein Jahr später veranstaltete er im Sommer an seinem
Geburtstag mit Freunden ein GOA Open Air. Dies war wohl die Geburtsstunde von "PSYCHE-

DELIC PRIVATE CULT", dem Klang-Komitee der legendären GOA Open Air Partys rund um
Ravensburg/Oberschwaben. (D)

Inspiriert durch die ArcadeHOMEBASE und das KOMITEE : DJ AshrA & Friends haben sie alle

pionierarbeit geleistet und die GOA Szene und Kultur nach Oberschwaben & Umbebung
gebracht. Seither feiert man im ganzen Ländle ausgelassen irgendwo im Wald zu sehr, sehr
heftig wummernden Bässen inmitten fluoriszierender Pilze und Gestalten...


2012 - 2019 aus dem Underground... Psytrance kommt in die Clubs und mit dabei: AshrA!
Dank dem Stuttgarter PartyLabel Evolution hat sich AshrA mittlerweile fest in der Psytrance-
Szene in Baden Würtemberg etabliert und durfte sich schon mit einigen Weltstars die Bühne
teilen.

Sharing stages with: Blastoyz, Rinkadink, Hatikwa, Astrix, Ace Ventura, Champa, Klopfgeister,

Captain Hook, Fabio & Moon, Audiomatic, Morten Granau, Neelix & Infected Mushroom

2019 zur Zeit widmet sich AshrA seinem neuen Soundstil wacky beats.
Er sampelt und produziert Klangelemente für sein, endlich erstes Album:

You the people have the power!